Beratungsangebote

Ob bei speziellen Problemsituationen für Frauen und Mädchen oder in sonstigen ehrenamtlichen, sozialen oder familären Fragen – Eitorf verfügt über ein weit verzweigtes Netz an Beratungsangeboten.


EHRENAMT

Allgemeine Informationen zum Ehrenamt in Eitorf

Ehrenamt in Eitorf

In unserer Gemeinde gibt es ein breites Spektrum an Möglichkeiten für ehrenamtliches Engagement. Ob es darum geht, Sportvereine zu unterstützen, sich für den Umweltschutz einzusetzen oder Hilfe und Unterstützung für verschiedene Altersgruppen anzubieten - jeder kann seinen Beitrag leisten. Die enge Zusammenarbeit mit der Freiwilligen-Agentur des Rhein-Sieg-Kreises ermöglicht es unseren Bürgerinnen und Bürgern sowie Organisationen, kostenlos Beratung und Unterstützung bei der Suche nach passenden ehrenamtlichen Tätigkeiten zu erhalten. So kann jeder nach seinen Interessen und Fähigkeiten dazu beitragen, unsere Gemeinde lebenswerter zu gestalten.

Persönliche Beratung im Rathaus:

Dieter Eulenbach
Markt 1
53783 Eitorf
Raumnummer: 6

Kontakt:
Tel: 02243 89-132
Fax: 02243 89-179
E-Mail: freiwilligen-agentur@eitorf.de

Beratungszeit:

Montag 10:00-12:00 Uhr


Hier geht es direkt zur Engagementbörse – finden Sie ihr passendes Ehrenamt!

Registrieren Sie sich jetzt für das spannende Ehrenamt online

Hier können sich Vereine, Verbände und Organisationen online registrieren und ihre Angebote einstellen

Ehrenamtliche Soziallotsen Eitorf

Sozialdienst katholischer Frauen und Männer (SKFM) e.V.
Bahnhofstraße 5

Beraten, Helfen, Unterstützen

Ansprechpartner
Horst Geuss
T: 02241 8474965

Sprechstunde
Dienstags, 15.00-17.00 Uhr


ALLGEMEINE HILFSANGEBOTE

Opferhilfehandbuch 2024

Betroffene, Zeug*innen und nahe Angehörige von Gewalttaten, Unfällen oder anderen traumatischen Erlebnissen finden in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis bei einer Reihe von Institutionen
und Fachkräften fachliche und menschliche Unterstützung für unterschiedliche Anliegen und Problembereiche.

Oftmals sind Betroffenen oder Angehörigen diese Angebote jedoch nicht hinreichend bekannt oder sie haben keine Informationen darüber,
welche Hilfen ihnen im jeweiligen Einzelfall bereitstehen.

Dieses Handbuch soll Betroffenen, Zeug*innen, Angehörigen und Fachkräften eine Übersicht zu bestehenden Hilfseinrichtungen in der Region geben.
Es umfasst Angebote der unmittelbaren Krisenhilfe nach belastenden Ereignissen und weiterführende Hilfen und Informationen, die im Kontext von Gewalttaten,
Unfällen oder anderen Notlagen relevant sein können.
Das Handbuch ist aufgebaut nach Themenbereichen und Zielgruppen.
Zentrale Notfallnummern in verschiedenen Krisenfällen sowie bundesweite Hilfetelefone wurden vorangestellt.
Allgemeine Anlaufstellen zum Opferschutz und der Opferhilfe finden im Handbuch ebenso Erwähnung wie spezialisierte Hilfen
zum Thema sexualisierte und häusliche Gewalt, zum Kinder- und Jugendschutz, Menschenhandel oder Zwangsprostitution.
Sie finden hier aber auch Anlaufstellen für bestimmte Zielgruppen wie Suchtberatungsstellen, Erziehungsberatungsstellen,
Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen oder Beratungsstellen für ältere Menschen als Gewaltopfer.

Um das Handbuch möglichst übersichtlich zu halten, wurden nur die wesentlichen Angaben der Institutionen (Hauptschwerpunkt,
Zielgruppen, Erreichbarkeit) aufgenommen. Bei Interesse können darüber hinausgehende Angebote, Projekte und nähere
Beschreibungen zu den jeweiligen Institutionen auf deren Internetseiten eingesehen werden. Neben den regionalen Institutionen
wurden auch überregionale Anlaufstellen und eine Zusammenstellung zentraler Internetadressen aufgenommen.

Darüber hinaus finden Sie im Handbuch eine kurze Darstellung wichtiger regionaler und überregionaler Angebote zum Thema
Opferschutz (z.B. Anonyme Spurensicherung und Psychosoziale Prozessbegleitung) sowie eine Zusammenstellung zentraler
Opferrechte.

Zum Opferhandbuch

Allgemeine Sozialberatung

Allgemeine Sozialberatung
Caritasverband Rhein-Sieg e.V.
Tel.: 015 22 . 15 51 811
sozialberatung@caritas-rheinsieg.de

Allgemeiner Sozialer Dienst (SKM/SKFM und Caritas)

Diakon Horst Geuss
Bahnhofstraße 5
T: 02243 8474965

Sprechstunden für Familien und Einzelpersonen mit Schwierigkeiten in allen Konflikt- und Notsituationen.

Sprechstunden
Dienstag von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Träger: Katholischer Verein für Soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e.V. (SKM)

Alle Caritasangebote finden sich ausführlicher unter www.caritas-rheinsieg.de

Eitorfer Tafel

Lebensmittelausgabe Bahnhofstraße 5, Eitorf
E-Mail: rahn-huesson@t-online.de
Dienstags 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausgabe von Nahrungsmitteln (nur bei Vorlage eines aktuellen Leistungsbescheids des Jobcenters oder des Sozialamtes!)
Träger: SKM – Siegburg

Leitung: Paul Hüsson, tel. 0171 682 4359
Logistik: Jupp Gauchel, tel. 0171 477 5424
Warenausgabe: Petra Hardy-Köster, tel. 0177 529 212

Fahrradwerkstatt - Harmoniestr. 18, 53783 Eitorf

Die Fahrradwerkstatt hat aktuell jeden Donnerstag von 14:00 – 17:00 Uhr geöffnet.
Leitung der Fahrradwerkstatt hat Detlef Maahs. Tel.: 0157 5130 7146.
Fahrradspenden nehmen wir dort gerne entgegen oder holen sie bei Ihnen ab.
In diesem Fall melden Sie sich bei Dietmar Land, Tel. 0157 5239 4529.

Hospizdienst

Ökumenischer ambulanter Hospizdienst Windeck/Eitorf e.V.
Siegtalstraße 12, 53783 Eitorf-Alzenbach
Tel. 02243/917 06 50,Mobil 0160/473 69 87

info@hospiz-windeck-eitorf.de

www.hospiz-windeck-eitorf.de

Ansprechpartnerin: Koordinatorin Doro Meurer
Bürozeiten: Donnerstag 10-12:00 Uhr, sowie nach Vereinbarung.

Angebote:
Ambulante Hospizarbeit im häuslichen Umfeld und in Pflegeinrichtungen, palliative Beratung; Trauerangebote: Einzeltrauerbegleitung; Trauercafé jeden 1. Donnerstag im Monat von 16-18:00 in unseren Räumen.

Kleiderstube

Goethestraße 9
53783 Eitorf

Ansprechpartnerin
Maria Miethke
Tel.: 0171 54 88 966

Öffnungszeiten

Dienstags von 14 -18 Uhr
Jeden 1. und 3. Samstag im Monat 10:00 - 13:00 Uhr

Träger: Sozialer Arbeitskreis der CDU Frauen Union Eitorf e.V.

Migrationserstberatung

Ringstr. 2
53721 Siegburg
E-Mail: migrationsberatung@diakonie-sieg-rhein.de
T: 02241 25215-37
F: 02241 972817

Sprechstunden
Dienstag 9.00-12.00 Uhr
Donnerstag 14.00-17.00 Uhr
und nach Vereinbarung


Angebote des Caritasverbands Rhein-Sieg e.V.:

Migrationsberatung für
erwachsene Zuwanderer

Wilhelmstraße 155-157, 53721 Siegburg
Tel.: 0 22 41 . 12 09-316

Flüchtlingsberatung — rechtsrheinisch
Wilhelmstraße 155-157, 53721 Siegburg
Tel.: 0 22 41 . 12 09-672

Alle Caritasangebote finden sich ausführlicher unter www.caritas-rheinsieg.de

Möbellager des SKFM

Eitorf, Bahnhofstr. 28
Geöffnet ist dienstags von 10-12 und 14-17 Uhr und mittwochs von 10 bis 12 Uhr
T: 02243 89191
M: 0170 5466950

Sprechstunde
im Posthof 6
T: 02243 842165
Jeden Dienstag von 15-17 Uhr

Neubürgerbeauftragter des Rhein-Sieg-Kreises

Neubürgerbeauftragter
Ludwig Neuber

Siegburg
Kreishaus
Zimmer B 2.10
T: 02241 133161
F: 02241 133198
E: marlene.hautkappe@rhein-sieg-kreis.de

Ruppichteroth
Grundschule
Schulstr. 5
T: 02295 902318
F: 02295 902319
E: ludwig@neuber.de

Eine telefonische Terminvereinbarung ist unbedingt erforderlich!

Opferschutz Weißer Ring

Bundesweit gültige kostenfreie Telefonnummer 0800-0800 343

SKM katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis

Die Sprechstunden des SKM finden an jedem ersten Dienstag des Monats in der Zeit von 8.30 Uhr bis 10.30 Uhr in der Caritas Pflegestation in Eitorf, Posthof 6, statt. Eine Terminvereinbarung über das Sekretariat der Schuldnerberatung (Tel. 02241/1778-16, Frau Kranzpiller oder Frau Marlinghaus) ist wünschenswert.

Telefonseelsorge

T: 0800 1110111

Trauer

Verein für Gesundheitsförderung
Agnes Weinberger-Diehl
T: 02243 912923

Trauerarbeit Für Betroffene, Angehörige, Freunde und Interessierte

Treffen
Kath. Pfarrheim, Schoellerstr. 6, jeden 2. Montag im Monat, 17 Uhr


Ökumenischer ambulanter Hospizdienst Windeck/Eitorf e.V.
Siegtalstraße 12, 53783 Eitorf-Alzenbach
Tel. 02243/917 06 50,Mobil 0160/473 69 87

info@hospiz-windeck-eitorf.de

www.hospiz-windeck-eitorf.de

Ansprechpartnerin: Koordinatorin Doro Meurer
Bürozeiten: Donnerstag 10-12:00 Uhr, sowie nach Vereinbarung.

Angebote:
Ambulante Hospizarbeit im häuslichen Umfeld und in Pflegeinrichtungen, palliative Beratung; Trauerangebote: Einzeltrauerbegleitung; Trauercafé jeden 1. Donnerstag im Monat von 16-18:00 in unseren Räumen.

Wohnungsnotfallhilfe

Drohende Obdachlosigkeit? Räumungsklage? Wohnungsnotsituation?
Wenden Sie sich an die Wohnungsnothilfe-Kooperation mit SKM und verschiedenen Kommunen.
Mehr Informationen auf der Internetseite der Wohnungsnothilfe.

Reperatur-Café

Freiwillige Helferinnen und Helfer bieten Unterstützung bei der Reparatur defekter Haushaltsgeräte, Computer, Kleinelektronik und Textilien.

Das Reparatur-Café ist geöffnet:

an jedem ersten Samstag im Monat von 11:00 – 13:00 Uhr in den Räumen der Eitorfer Tafel, Bahnhofstraße 5

Kontakt: Wolfgang Sombeck
Tel.: 02243 / 83093

JUGENDLICHE UND FAMILIEN

esperanza – Schwangerschaftsberatung (Kopie)

Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Bonn und Rhein-Sieg-Kreis
Hopfengartenstr. 16, 53721 Siegburg
T: 02241 1466075
E: Erika.Puetz@skf-bonn-rhein-sieg.de
www.skf-bonn-rhein-sieg.de

Beratung nach telefonischer Terminabsprache in den Räumlichkeiten des SKM, Bahnhofstr. 5, 52783 Eitorf

Jugendhilfezentrum für Eitorf und Windeck

Am Eichelkamp 17
53783 Eitorf
T: 02243 8443-0
F: 02243 8443-5235

Träger: Rhein-Sieg-Kreis

Beratung in Fragen der Erziehung, Partnerschaft, Trennung, Scheidung und des Umgangs

Hier weitere Informationen:Jugendhilfezentrum Eitorf, Windeck | Rhein-Sieg-Kreis

Sprechzeiten
Montags, dienstags, donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 16.30 Uhr, mittwochs und freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr.

Der Bereitschaftsdienst für Notfälle ist auch in der Mittagszeit und am Mittwoch-Nachmittag unter der gleichen Rufnummer erreichbar, Termine außerhalb der genannten Zeiten nach tel. Vereinbarung

Streetworker

Streetworker Jürgen Meyer
M: 0151-41463445
F: 01212 699775566

E:tanke@diakonie-sieg-rhein.de

Sprechstunden
Montag von 11.00 bis 12.00 Uhr im Jugendcafe
Am Eichelkamp 4, 53783 Eitorf

Gut-Drauf-Tanke
mobiler Treffpunkt für Kinder und Jugendliche
Standort Bahnhofsvorplatz Eitorf

www.gut-drauf-tanke.de

Öffnungszeiten
Montag, Dienstag und Donnerstag von 13.00 bis 18.00 Uhr
Dienstag von 13.00 bis 16.00 Uhr

Aufsuchende Jugendarbeit in Eitorf

Träger: Diakonisches Werk an Sieg und Rhein

»Horizonte« Elterntreff Eitorf

Bahnhofstraße 12
T: 02243 9119500
E: horizonte@elterntreff-eitorf.de

Öffnungszeiten
Dienstag von 10.00 bis 13.00 Uhr
Donnerstag von 15.00 bis 18.00 Uhr
Freitag von 10.00 bis 13.00 Uhr
Samstag von 14.00 bis 17.00 Uhr

Zentraler Treffpunkt für Eltern, Alleinerziehende und werdende Eltern
Träger: Kinder- und Jugendhilfe Hollenberg in Koorperation mit dem Kreisjugendamt des Rhein-Sieg-Kreises

Beratungshilfe beim Amtsgericht Siegburg

Neue Poststraße 16
53721 Siegburg
T: 02241 305 0
F: 02241 305 300

Bonner Anwaltsverein e.V.

Wilhelmstr. 21
53111 Bonn
T: 0228 635 800

Deutscher Kinderschutzbund e.V.

Bonner Str. 104a
53757 St. Augustin
T: 02241 28000
E: info@kinderschutzbund-sankt-augustin.de

Anlauf und Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch, Misshandlung und Vernachlässigung

Sprechstunden
Mo-Fr: 9.00-11.00 Uhr

Interdisziplinäre Kinderschutzambulanz

24 h-Telefon der Kinderschutzambulanz: 02241 249-0

Sofort-Hilfe für Ärzte und öffentliche Dienste, wenn Kinder in Not sind. Bei Misshandlung, Vernachlässigung, Missbrauch.

Träger: Klinik Sankt Augustin (Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn)

Kinder- und Jugendnottelefon

T: 0800 1110333

„Frühe Hilfen – Aufwind“

Netzwerkkoordinatorin
Caroline Kronenberg
zu erreichen über den SKF

Hopfengartenstraße 16
53721 Siegburg
T: 02241 1466070
M: 0173 2650808
E: caroline.kronenberg@skf-bonn-rhein-sieg.de

Frühe Hilfen ist ein Angebot für Familien mit Säuglingen und Kleinkindern, die Unterstützung bei einem guten Start ins Leben brauchen.
Information, Beratung, Besuchsdienst, Gruppenangebote

Träger: Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.

Vermittlung von Kindertagespflegeplätzen und allgemeine Fragen zur Kindertagespflege

Jugendhilfezentrum für Eitorf und Windeck

Fachberatung Kindertagespflege

Laura Mickus

Telefon 02243 8443-5236, Mo – Fr 8:30 – 12:30 Uhr

laura.mickus@rhein-sieg-kreis.de

Ausführliche Informationen zur Kindertagespflege finden Sie auf rhein-sieg-kreis.de/kindertagespflege .

FRAUEN UND MÄDCHEN

Hilfetelefon »Gewalt gegen Frauen«

T: 08000 116 016

Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen

T: 0228 635524

esperanza – Schwangerschaftsberatung

Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Bonn und Rhein-Sieg-Kreis
Hopfengartenstr. 16, 53721 Siegburg
T: 02241 1466075
E: marc.odenbrett@skf-bonn-rhein-sieg.de
www.skf-bonn-rhein-sieg.de

Beratung nach telefonischer Terminabsprache in den Räumlichkeiten des SKM, Bahnhofstr. 5, 52783 Eitorf

Familienhebamme

Familienhebamme Evelyn Frank
T: 02241 1466074
M: 0151 25695351
E: Evelyn.Frank@skf-bonn-rhein-sieg.de

Beratungsgespräche oder Hausbesuche nach telefonischer Terminabsprache.

Träger
Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Bonn und Rhein-Sieg-Kreis (SKF)
Frühe Hilfe für einen guten Start ins Leben

Pro Familia

Außenstelle der Beratungsstellen (St. Augustin / Troisdorf)
Brückenstraße 25
53783 Eitorf
E: eitorf@profamilia.de
T: 02241 21010 (St. Augustin)
T: 02241 71961 (Troisdorf)

Beratungen rund um Geburt und Schwangerschaft

Sprechstunden
Dienstag von 09.00 bis 12.00 Uhr


Frauenhaus des Rhein-Sieg-Kreises

T: 02241 330194
F: 02241 330446

Sprechzeiten
Montag bis Freitag 9.00 – 11.00 Uhr

Frauenhaus Troisdorf
T: 022412 1484934

Frauen helfen Frauen Troisdorf/Much e.V

Marion Klußmann
Postfach 1221
53822 Troisdorf
T: 02241 148 4 934
F: 02241 932 108
E: info@frauenhelfenfrauenev.de

Förderverein Frauen gegen sexualisierte Gewalt e.V.

Wilhelmstraße 27
53111 Bonn

T: 0228 635524
F: 0228 697805
www.beratung-bonn.de

Telefonische Sprechzeiten
Montag: 11.00-12.00 Uhr
Dienstag bis Freitag: 10.00-12.00 Uhr
Mittwoch: 18.00-20.00 Uhr

Hebammenambulanz

In guten Händen

Betreuung in der Hebammen-Ambulanz Eitorf

Sie sind schwanger? Oder haben gerade ein Kind geboren? Sie suchen Hebammenhilfe? Und haben bisher keine Hebamme gefunden? Sie wohnen in Eitorf, Windeck, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth oder auch weiter entfernt?

Gerne begleiten erfahrene Hebammen Sie in unserer Ambulanz.

Unser Angebot:

  • Schwangerschaftsvorsorge
  • Wochenbettbetreuung
  • Stillberatung
  • Beratung und Unterstützung bei Fragen und Sorgen
  • Kursangebote

Unsere nächsten Kurse finden statt:
Geburtsvorbereitungskurs ab Juli 2023
Babymassage ab August 2023
Rückbildungskurs ab Oktober 2023

Die Sprechstunden der Hebammen sind:

  • dienstags 09:00-11:00 Uhr
  • mittwochs 14:00-17:00
  • donnerstags 09:00-12:00 Uhr

Gerne können Sie zu diesen Zeiten - auch ohne Termin - zu uns kommen.

Sie würden lieber einen Termin vereinbaren, um längere Wartezeiten zu vermeiden? Sie hätten gerne nähere Informationen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail oder melden sich telefonisch dienstags und donnerstags zwischen 09:00 und 12:00 Uhr.

Bitte bringen Sie zu Ihrem Besuch bei uns Ihre Krankenversichertenkarte, Ihren Mutterpass und gegebenenfalls das gelbe Kinderuntersuchungsheft mit.

Unsere Hebammen-Ambulanz finden Sie im St. Franziskus-Krankenhaus in Eitorf auf der Rückseite des Gebäudes der LVR-Klinik.
Gehen Sie die Hospitalstraße aus Richtung des Krankenhauses weiter hoch und biegen Sie hinter der LVR-Klinik am Schild „Notaufnahme“ links ab und dann vor dem Hubschrauberlandeplatz wieder links. Den Eingang finden Sie dann auf der linken Seite. Die Hebammen-Ambulanz befindet sich in den ersten beiden Räumen auf der rechten Seite.

KONTAKT

Claude Herwartz
Hopfengartenstr. 16
53721 Siegburg
0172 2597332

hebammenambulanz@skf-bonn-rhein-sieg.de

https://www.skf-bonn-rhein-sieg.de/hebammenambulanz/

SENIOREN

Seniorenbeauftragte Agnes Weinberger-Diel

Sprechstunden im Bürgerzentrum
Raum 1
Bahnhofstr. 19
53783 Eitorf

Freitags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
T: 02243 912923 (vorzugsweise tägl. von 12.30 Uhr bis 14.30 Uhr, ansonsten Anrufbeantworter)

Seniorenfrühstück

Gemeindesaal der evangelischen Kirche
Bahnhofstr. 17, 53783 Eitorf
Jeden Mittwoch ab 9.00 Uhr

Taschengeldbörse

Jugendliche helfen Senioren bei alltäglichen, gelegentlichen und ungefährlichen Arbeiten

Grundidee: Senioren wird geholfen, Jugendliche bessern ihr Taschengeld auf. Miteinander ins Gespräch kommen, sich kennen lernen, den Alltag des Anderen wahrnehmen und zu respektieren.

Informationen: auf der Homepage der Taschengeldbörse, auf dem Merkblatt oder telefonisch.

http://www.taschengeldboerseeitorf.jimdofree.com

taschengeldboerseeitorf@web.de

02243 8413739 Dr. Renate Dietz

02243 4182 Werner Krautscheid

Beratung zu Pflegedienst für Senioren

Can Aktiv Individuelle Beratung zum Thema Pflegedienst

Bahnhofstr. 19
53783 Eitorf

Öffnungszeiten: Mo-Do 9-16 Uhr, Fr 9-12 Uhr

Kontakt:

Tel.: 02243 / 845530
Email: info@canaktiv.de
www.canaktiv.de

Beratung zu Hauswirtschaft für Senioren

Ceyda Care Individuelle Beratung zum Thema Hauswirtschaft und Betreuung

Bahnhofstr. 25
53783 Eitorf

Öffnungszeiten: Mo-Do 9-16 Uhr, Fr 9-12 Uhr

Kontakt:

Tel.: 02243 / 8455316
Email: info@beratung-ceyda.de

www.canaktiv.de

MENSCHEN MIT BEHINDERUNG

Regenbogen Café Mühleip

Kontakt:

Frau Loni Löbach
T: 02243 / 81526

Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle (KoKoBe)

Caritasverband für den Rhein-Sieg-Kreis e.V.

Ansprechpartner
Herr Groß
Posthof 6
53783 Eitorf
T: 02243 9001973
E: kokobe@caritas-rhein-sieg.de

Beratung und Hilfe für Menschen mit geistiger Behinderung zu den Bereichen: Wohnen, Arbeit, Kindergarten- und Schulbegleitung, Freizeit, sozialer Kontakt
Träger: JOVITA Rheinland gGmbH

Sprechzeiten
Dienstag 9.30 bis 11.30 Uhr (telefonisch und nach Vereinbarung)

Alle Caritasangebote finden sich ausführlicher unter www.caritas-rheinsieg.de

JOVITA Rheinland gGmbH - Villa Gauhe

JOVITA Rheinland gGmbH

Ansprechpartner
Maximilian Bluhm
Parkstr. 11
53783 Eitorf

T: 0160 5037587
E: m.bluhm@jovita-rheinland.de

Die JOVITA Rheinland ist ein moderner Dienstleister für Menschen mit körperlichen, geistigen, psychischen und mehrfach Behinderungen. Der Aufgabenkreis umfasst Beratung, Betreuung und Pflege in besonderen Wohnformen, sowie dem ambulante betreuten Wohnen in anbieterverantworteten und selbstverantworteten Wohnungen.

MENSCHEN MIT PSYCHISCHEN ERKRANKUNGEN

SPZ Sozialpsychiatrisches Zentrum Eitorf / Siebengebirge

Sozialpsychiatrisches Zentrum Eitorf/Siebengebirge (SPZ)

in Trägerschaft des AWO Kreisverbands Bonn/Rhein-Sieg e.V.

Die Angebote des SPZs richten sich an Menschen in seelischen Krisen oder mit psychischen Erkrankungen sowie deren Angehörige.

Diese Angebote halten wir vor:

  • Krisendienst und Beratungsstelle
  • Angebote für ältere Menschen
  • Angebote für Kinder und Jugendliche
  • Offene Kontakt- und Beratungsmöglichkeiten
  • Eingliederungshilfe

Für diese Städte und Gemeinden sind wir zuständig:

  • Eitorf
  • Windeck
  • Ruppichteroth
  • Neunkirchen-Seelscheid
  • Much
  • Königswinter
  • Bad Honnef

Unter diesen Kontaktdaten erreichen Sie uns, wenn Sie Fragen haben oder einen Beratungstermin vereinbaren wollen:

SPZ Eitorf/Siebengebirge

Spinnerweg 51-54

53783 Eitorf

Fon: 02243-847580

Fax: 02243-8475811

Email: spz@awo-bnsu.de

Telefonische Erreichbarkeit:

Montag – Donnerstag: 9.00 – 16.00 Uhr

Freitag: 9.00 – 13.00 Uhr

Und hier bieten wir offene Kontakt- und Beratungsmöglichkeiten für alle Interessierten an:

KoBe Eitorf:

Siegstraße 16, 53783 Eitorf

Dienstag: 14.00 – 17.00 Uhr

Donnerstag: 14.00 – 17.00 Uhr

KoBe Ruppichteroth:

Wilhelmstraße 15, 53809 Ruppichteroth

Montag: 9.00 – 12.30 Uhr

Dienstag: 18.00 – 21.00 Uhr

Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr

KoBe Königswinter:

Hauptstraße 109, 53639 Königswinter

Donnerstag: 9.00 – 12.00 Uhr

Kontakt: 0172-7364635

SPZ Tagesstätte für Menschen mit psychischen Erkrankungen

Siegstr. 16
53783 Eitorf
T: 02243 82670
F: 02243 842794
E: tagesstaette.spz@awo-bnsu.de

K.i.M. – Kinder im Mittelpunkt

Sozialpsychiatrisches Zentrum Eitorf / Siebengebirge
Spinnerweg 51-54
53783 Eitorf Tel. (02243) 847 58-0, Fax (02243) 847 58-11
E: kim@awo-bnsu.de

Angebot für Kinder und Jugendliche psychisch kranker Eltern

Bipolare Störungen

»Täler und Höhen«
Selbsthilfe für Menschen mit bipolaren Störungen und ihre Angehörigen

Ansprechpartnerin
Anna Damert
T: 0177 3377861

Depression

Selbsthilfegruppe LID Depression
Kontakt über Selbsthilfe Kontaktstelle
T: 02241 949999

KRANKHEIT UND SUCHT

Freundeskreis Anonyme Alkoholiker

St. Franzikskus-Krankenhaus Eitorf
jeden Montag um 20 Uhr

Selbshilfegruppe Alkohol

Ansprechpartner
Helmut Rohs
T: 02295 908445

Freizeitgruppe für Behinderte Eitorf e.V.

Kontakt über Selbsthilfekontaktstelle
T: 02241 949999

Demenz u. geistige Behinderungen

Selbsthilfegruppe Demenz für Frühbetroffene und Angehörige
Kontakt über SPZ Eitorf
T: 02243 847580


Caritasverband Rhein-Sieg e.V.
Koordinierungs-, Kontakt- und
Beratungsstelle (KoKoBe)
für Menschen mit geistiger Behinderung

Siegstraße 81, 53783 Eitorf

Drogen

Diakonisches Werk an Sieg und Rhein
Siegstraße 81
53783 Eitorf
www.diakonie-sieg-rhein.de

Anlauf und Beratungsstelle für Sucht- und Drogenabhängige

Offene Sprechstunde
Dienstag: 15.30 – 17.30 Uhr
Donnerstag: 14.00 – 16.30 Uhr

Träger: Caritasverband für den Rhein-Sieg-Kreis e.V.
www.caritas-rheinsieg.de

Krebserkrankungen

Aktiv mit Krebs e.V.
Agnes Weinberger-Diehl
T: 02243 912923


Angebot des Caritasverands Rhein-Sieg e.V.:

Krebsberatungsstelle
Wilhelmstraße 74
53721 Siegburg
Tel.: 0 22 41 . 12 09-308

Mail: krebsberatung@caritas-rheinsieg.de

Alle Caritasangebote finden sich ausführlicher unter www.caritas-rheinsieg.de


Kompass-Eitorf
Selbsthilfegruppe für "Frauen und Krebs"

Treffen jeden 1. Dienstag im Monat von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr in Eitorf
Informationen und Anmeldungen unter 01520/3585417
Homepage

Kurberatung- und Vermittlung

Kurberatung und –vermittlung
Caritasverband Rhein-Sieg e.V.
Wilhelmstraße 74, 53721 Siegburg
Tel.: 0 22 41 . 12 09-310

Mail: kurberatung@caritas-rheinsieg.de

Osteoporose

Selbsthilfegruppe – Verein für Gesundheitsförderung e.V.

Ansprechpartnerin
Agnes Weinberger-Diehl
T: 02243-912923

Parkinson

Verein für Gesundheitsförderung e.V. und
Bewegungstherapie für Parkinsonerkrankte

Agnes Weinberger-Diehl
T: 02243 912923

Treffen
Bürgerzentrum Eitorf, Bahnhofstraße, Dienstag 16-17 Uhr

Hirnverletzungen und -schädigungen

EUTB ZNS – Hannelore Kohl Stiftung
Fontainengraben 148
53123 Bonn

T: 0228 97845-91
E: info@eutb-meh.de
www.eutb-meh.de

Das kostenlose Beratungsangebot der EUTB (Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung) richtet sich an alle Menschen mit (drohender) Behinderung und deren Angehörige. Ratsuchende werden durch Peer-BeraterInnen („Betroffene beraten Betroffene“), sozialpädagogische Fachkräften oder durch beide gemeinsam im „Tandem“ beraten. Dieses Angebot wird Ratsuchenden nun auch in Eitorf zur Verfügung gestellt.
Wir beantworten Ihre Fragen rund um die Themen Teilhabe und Rehabilitation. Besondere Erfahrungen haben wir in den Bereichen: Hirnverletzungen / Erworbene Hirnschädigungen neuropsychologische Beeinträchtigungen

  • Angehörigenberatung
  • Orientierung im Behördendschungel
  • Persönliches Budget

Beratungen in Eitorf
Neurologische Praxis
Dr. med. Christoph Kley
Markt 4
53783 Eitorf
T: 0228 97845-91

Donnerstags ab 13:00 Uhr
nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung

Suchthilfe-Info-Telefon im Rhein-Sieg-Kreis

Kontakt Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreis
T: 02241 1478622