Verwaltung

Seniorenvertretung der
Gemeinde Eitorf

Seniorenvertretung Eitorf
Seniorenvertretung Eitorf

Seniorenvertretung, Namen & Kontaktdaten:

Vorsitzende
Dr. Renate Dietz,
Tel. 02243 8413739

E-Mail: seniorenvertretung_eitorf@outlook.de (neue Mailadresse)
Stellv. Vorsitzender
Werner Krautscheid
Tel. 02243 4182

Besetzung:

Mitglieder
Dr. Renate Dietz
Ingeborg Dreger-Wissmann
Werner Krautscheid
Peter Dreger
Heide Müller

stellv. Mitglieder
Erwin Sadrinna
Detlev Weber
Christa Hundenborn
Helga Lenzer

Bürgerfragestunde & Termine

Jeden 1. Donnerstag im Monat, 15.00 Uhr bis 15.30 Uhr im Bürgerzentrum Eitorf, Bahnhofstr. 19, Raum 3, erhalten Sie Informationen zur Taschengeldbörse. Es berät Sie Frau Dr. Renate Dietz oder Herr Werner Krautscheid.

Anschließend ist die öffentliche Sitzung der Seniorenvertretung um 15.30 Uhr in den gleichen Räumlichkeiten. Hier können Bürgerinnen und Bürger sich über unsere Arbeit informieren, Fragen stellen oder ihre Anliegen vorbringen. Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar.


Aktuelle Einschränkungen: Aufgrund der Corona-Pandemie fallen die Sitzungen der Seniorenvertretung sowie alle öffentlichen Termine und Vorträge aus.

Spenden

Spenden können bar oder per Überweisung auf eines der Konten der Gemeinde Eitorf eingezahlt werden

Kreissparkasse Köln
IBAN DE96 3705 0299 0003 0105 35
BIC COKSDE33

Volksbank Köln Bonn eG
IBAN DE49 3806 0186 3404 3310 18
BIC GENODED1BRS

Postbank Köln
IBAN DE40 3701 0050 0016 7705 05
BIC PBNKDEFF

Verwendungszeck: 414801, 100051, 050101
»Spende für Seniorenvertretung«.

Wer eine Spendenbescheinigung erhalten möchte, wendet sich bitte unter Angabe seiner Adressdaten an Hr. Bohlscheid oder Frau Fahland bei der Gemeindeverwaltung Eitorf.

Seniorenvertretungen – Aufbau, Ziele und Inhalte

Seniorenvertretung

Ziel der Seniorenvertretungen ist es, politische Teilhabe der Senioren zu stärken. Die gesellschaftlichen Bedingungen für ältere Menschen sollen mitgestaltet werden. Die Lebenssituation der Seniorinnen und Senioren soll verbessert werden.Seniorenvertretungen sind Bindeglied zwischen Politik, Verwaltung und älteren Menschen auf kommunaler Ebene. Kommunale Seniorenvertretungen sind in Landesseniorenvertretungen zusammengefasst. Diese wiederum bilden die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesseniorenvertretungen.

Wir, die Seniorenvertretung Eitorf, vertreten die Interessen der Seniorinnen und Senioren gegenüber Verwaltung, Verbänden, Parteien und den Institutionen, die sich mit Seniorenarbeit befassen. Wir wollen das Ohr und die Stimme älterer Menschen sein.

Wir arbeiten eng mit der Verwaltung zusammen. Auch haben wir Kontakt zu anderen Seniorenvertretungen. Die Mitglieder der Seniorenvertretung sind ehrenamtlich tätig. Sie sind selbstinitiativ, parteipolitisch unabhängig und konfessionell ungebunden.

Es geht um unsere Gemeinde, das Wohl der Seniorinnen und Senioren. Diese Aufgaben wollen wir anpacken.

Wir sind auf Ihre Mithilfe angewiesen. Haben Sie Fragen, Anregungen, Verbesserungsvorschläge? Dann rufen Sie uns an, schreiben eine E-Mail oder kommen zu unseren Sitzungen.

Aktuelles
Bestattungsmöglichkeiten - Was tun im Trauerfall?

Liebe Seniorinnen, liebe Senioren,

zu einem weiteren kostenfreien Vortrag, zu einem Thema, welches uns alle angeht, laden wir Sie hiermit ein.

Am Donnerstag, den 14. Juli 2022, um 14.30 Uhr, im Bürgerzentrum Eitorf, Bahnhofstr. 19, Raum 1, geht es um „Bestattungsmöglichkeiten – Was tun im Trauerfall?“

Mitarbeiter der Bestattungshäuser Welteroth, Kolf und Schiefen & Hanik, sowie der Gartengestalter Michael Fuchs sprechen über folgende Themen:

  • Erste Schritte – Was ist zu tun?
  • Bestattungs- und Grabarten
  • Bestattungsvorsorge - Was kann ich schon heute regeln?
  • Trauerbegleitung - Was kann ich nach dem Verlust eines lieben Menschen für mich tun?

Wie immer: Fragen sind erwünscht! Wir freuen uns über einen regen Austausch zu diesem sensiblen Thema.

Auch hier gelten die akturellen Coronaregeln.

Ihre Seniorenvertretung Eitorf

Kriminelle Anrufe – Ausgetrickst, nicht mit uns!

Liebe Seniorinnen, liebe Senioren,

zu folgendem kostenfreien Vortrag laden wir Sie hiermit recht herzlich ein:

„Kriminelle Anrufe – Ausgetrickst, nicht mit uns!“

Hauptkommissarin Astrid Michalla vom Kommissariat Kriminalprävention und Opferschutz, Siegburg, weist Sie auf die Gefahren an Haustür, im Internet, am Telefon und bei WhatsApp hin.

Sie spricht über Schockanrufe, Enkeltrick, falsche Polizeibeamte und gibt Ihnen Ratschläge, wie Sie sich schützen können.

Sagen Sie nicht: „Mir kann das nicht passieren!“. Die Überzeugungskraft der Täter ist groß. Kommen Sie! Wir wollen, dass Sie sicher leben.

Der Vortrag findet am Donnerstag, 23. Juni 2022, um 14.30 Uhr, im Bürgerzentrum Eitorf, Bahnhofstr. 19, Raum 1, statt.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme. Die gültigen Coronaregeln sind einzuhalten.

Ihre Seniorenvertretung Eitorf

Einführung in das Schwerbehindertenrecht

Liebe Seniorinnen, liebe Senioren,

die Seniorenvertretung lädt Sie hiermit zu einem kostenfreien Vortag „Einführung in das Schwerbehindertenrecht“ ein.

Der Vortrag findet am Mittwoch, 01. Juni 2022, um 14.30 Uhr, im Bürgerzentrum Eitorf, Bahnhofstr. 19, Raum 1, statt.

Herr Gernot Mittermeier, Sozialverband VdK – Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg, spricht über folgende Themen:

  • Antragsstellung
  • Grad der Behinderung
  • Versorgungsmedizinische Grundsätze
  • Widerspruch
  • Klageverfahren

Wenn Sie Fragen haben, stellen Sie diese. Wir freuen uns über eine rege Teilnahme zu diesem wichtigen Thema, das uns früher oder später alle betreffen kann.

Es gelten die aktuellen Coronaregeln.

Ihre Seniorenvertretung Eitorf

Rollator-Training

Liebe Seniorinnen, liebe Senioren,

Rollator Training am 05.05.2022

Endlich war es wieder möglich, das Rollator Training! Frau Cornelia Brodeßer von der Verkehrswacht Rhein-Sieg-Kreis e. V. kommt immer wieder gerne nach Eitorf, um mit den Seniorinnen und Senioren das sichere Rollator fahren zu trainieren.

Herr Kähler vom Sanitätsfachgeschäft Kähler, Eitorf, überprüfte zunächst die Rollatoren, Bremsen mussten eingestellt werden.

Vieles ist zu beachten um mit dem Rollator mobil zu bleiben.

Welcher Rollator? Wie muss die Höhe des Griffes eingestellt sein, wie schütze ich mich bei Regen? Sind Rückenlehne, Sitzfläche, Stock- oder Schirmhalterung sinnvoll? Wichtig, der Rollator soll beim Fachhandel gewartet werden.

Geübt wurde richtiges Gehen, Bremsen betätigen, manövrieren, Bordsteine überwinden, Sitzen auf dem Rollator.

Am 25.08.2022 wird Frau Brodeßer wieder in Eitorf sein. Dann wird das richtige Verhalten mit Rollator am und im Bus trainiert. Bitte, diesen Termin vormerken.

Die Seniorenvertretung dankt Frau Brodeßer für Ihr Engagement, das Wohlergehen der Rollatorfahrer/innen liegt ihr sehr am Herzen.

Bleiben Sie sicher und mobil!

Ihre Seniorenvertretung Eitorf