Verwaltung

Seniorenvertretung der
Gemeinde Eitorf

Seniorenvertretung Eitorf
Seniorenvertretung Eitorf

Seniorenvertretung, Namen & Kontaktdaten:

Vorsitzende
Dr. Renate Dietz,
Tel. 02243 8413739

E-Mail: seniorenvertretung_eitorf@outlook.de (neue Mailadresse)
Stellv. Vorsitzender
Werner Krautscheid
Tel. 02243 4182

Besetzung:

Mitglieder
Dr. Renate Dietz
Ingeborg Dreger-Wissmann
Werner Krautscheid
Peter Dreger
Heide Müller

stellv. Mitglieder
Erwin Sadrinna
Detlev Weber
Christa Hundenborn
Helga Lenzer

Bürgerfragestunde & Termine

Jeden 1. Donnerstag im Monat erhalten Sie im Bürgerzentrum Eitorf, Raum 3, Bahnhofstraße 19, von 14.00 Uhr bis 14.30 Uhr, Informationen zur Taschengeldbörse. Es berät Sie Frau Dr. Renate Dietz und Herr Werner Krautscheid.

Anschließend ist die öffentliche Sitzung der Seniorenvertretung Eitorf um 14.30 Uhr im gleichen Raum. Hier können Bürgerinnen und Bürger sich über unsere Arbeit informieren, Fragen stellen oder ihre Anliegen vorbringen. Für Anregungen und Verbesserungsvorschlage sind wir dankbar.

Spenden

Spenden können bar oder per Überweisung auf eines der Konten der Gemeinde Eitorf eingezahlt werden

Kreissparkasse Köln
IBAN DE96 3705 0299 0003 0105 35
BIC COKSDE33

Volksbank Köln Bonn eG
IBAN DE49 3806 0186 3404 3310 18
BIC GENODED1BRS

Postbank Köln
IBAN DE40 3701 0050 0016 7705 05
BIC PBNKDEFF

Verwendungszeck: 414801, 100051, 050101
»Spende für Seniorenvertretung«.

Wer eine Spendenbescheinigung erhalten möchte, wendet sich bitte unter Angabe seiner Adressdaten an Hr. Bohlscheid oder Frau Fahland bei der Gemeindeverwaltung Eitorf.

Seniorenvertretungen – Aufbau, Ziele und Inhalte

Seniorenvertretung

Ziel der Seniorenvertretungen ist es, politische Teilhabe der Senioren zu stärken. Die gesellschaftlichen Bedingungen für ältere Menschen sollen mitgestaltet werden. Die Lebenssituation der Seniorinnen und Senioren soll verbessert werden.Seniorenvertretungen sind Bindeglied zwischen Politik, Verwaltung und älteren Menschen auf kommunaler Ebene. Kommunale Seniorenvertretungen sind in Landesseniorenvertretungen zusammengefasst. Diese wiederum bilden die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesseniorenvertretungen.

Wir, die Seniorenvertretung Eitorf, vertreten die Interessen der Seniorinnen und Senioren gegenüber Verwaltung, Verbänden, Parteien und den Institutionen, die sich mit Seniorenarbeit befassen. Wir wollen das Ohr und die Stimme älterer Menschen sein.

Wir arbeiten eng mit der Verwaltung zusammen. Auch haben wir Kontakt zu anderen Seniorenvertretungen. Die Mitglieder der Seniorenvertretung sind ehrenamtlich tätig. Sie sind selbstinitiativ, parteipolitisch unabhängig und konfessionell ungebunden.

Es geht um unsere Gemeinde, das Wohl der Seniorinnen und Senioren. Diese Aufgaben wollen wir anpacken.

Wir sind auf Ihre Mithilfe angewiesen. Haben Sie Fragen, Anregungen, Verbesserungsvorschläge? Dann rufen Sie uns an, schreiben eine E-Mail oder kommen zu unseren Sitzungen.

Aktuelles

Die Seniorenvertretung Eitorf informiert:

für das Jahr 2023 haben wir für Sie wieder ein äußerst interessantes „Lernpaket“ geschnürt. Die Seniorenvertretung Eitorf bietet Ihnen folgende Veranstaltungen an:

  • Lap-Top-Schulung, Windows 10, jeweils am Donnerstag, 12.1., 26.1. und am 9.2.2023, immer um 15.00 Uhr im Bürgerzentrum Eitorf, eine Anmeldung, Tel. 02243 8413739, ist erforderlich.
  • Notruf – für wen ist er, wie funktioniert er, was kostet er? Herr Weber, DRK Eitorf, informiert am Donnerstag, 16.3.23, 14.30 h im Bürgerzentrum Eitorf;
  • E-Bike- / Pedelec-Schulung am Samstag, 22.4.23 – Ort und Zeit werden noch bekanntgegeben;
  • Rollator-Training mit Frau Brodeßer am Donnerstag, 11.5.23, ab 13.45 h, Bürgerzentrum Eitorf, eine Anmeldung, Tel. 02243 8413739, ist erforderlich.
  • Bleiben Sie im Gleichgewicht – Stürze vermeiden, Frau Brodeßer gibt Tipps und Ratschläge am Donnerstag, 15.6.23, um 14.30 h, im Bürgerzentrum Eitorf.

Weitere Details zu den einzelnen Veranstaltungen geben wir rechtzeitig bekannt.

Was Interessantes für Sie dabei? Sicherlich! Schon mal vormerken!


Sie haben einen Laptop. Aber wie bedienen?

Kein Problem! Die Seniorenvertretung Eitorf lädt Sie zu einem Einführungskurs Laptop, Betriebssystem Windows 10, recht herzlich ein. Dieser Kurs wird an drei Donnerstagen, am 12. und 26. Januar und am 09. Februar 2023, jeweils um 15.00 Uhr, im Bürgerzentrum Eitorf, Bahnhofstr. 19, Raum 3, gehalten. Diese Veranstaltungen sind leider nicht kostenfrei, wir müssen einen Kostendeckungsbeitrag von 9,00 € erheben, dieser wird am ersten Unterrichtstag fällig.

Lena Fischer, Schülerin am Siegtal-Gymnasiums Eitorf wird ihnen mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen die Welt des Computers erklären und Ihnen die wichtigsten Schritte erläutern.

Damit genügend Zeit für Erklärungen und Fragen bleibt, ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Eine telefonische Anmeldung ist erforderlich bei Dr. Renate Dietz, Tel. 02243 – 8413739.

Sie haben noch keinen Laptop? Auch kein Problem: Bald ist Weihnachten!

Melden Sie sich an, damit sie nicht weiterhin von der digitalen Welt mit ihren zahlreichen Möglichkeiten ausgeschlossen bleiben.


Ein “volles Haus“ bescherte uns der Vortrag von Dr. Schindeldecker, Notar in Eitorf, über das Thema „Richtige Vorsorge treffen mit Testament, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“ am Donnerstag, 24.11.2022, im Bürgerzentrum Eitorf.

Mehr als 60 BürgerInnen hörten den Ausführungen des Notars zu, der an- schaulich und ausführlich die Themen: Testament, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Digitales Erbe behandelte. Zwischenfragen waren jederzeit erlaubt, sie wurden sofort beantwortet. Längere Zeit widmete er sich dem Thema „Testament“ und wies darauf hin, sich rechtzeitig mit der Nach- lassplanung zu beschäftigen um das Erbe in die richtigen Hände zu legen. Die Tücken im Erbrecht werden meistens unterschätzt. Der „Digitale Nachlass“ gehört zur Erbmasse, auch um den müssen sich die Erben/der Erbe kümmern. Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung auch hier ist eine umfangreiche Beratung sehr ratsam. Jeder „Fall“ ist anders! Knatsch unter Angehörigen muss vermieden werden.

Nach fast 90 Minuten ging der Vortrag von Dr. Schindeldecker leider schon zu Ende. Der stellv. Vors. der Seniorenvertretung Eitorf, Werner Krautscheid, bedankte sich beim Herrn Notar und hoffte, ihn als Referenten der Seniorenvertretung wieder begrüßen zu können.


Taschengeldbörse

Jugendliche helfen Senioren bei alltäglichen, gelegentlichen und ungefährlichen Arbeiten

Grundidee: Senioren wird geholfen, Jugendliche bessern ihr Taschengeld auf. Miteinander ins Gespräch kommen, sich kennen lernen, den Alltag des Anderen wahrnehmen und zu respektieren.

Informationen: auf der Homepage der Taschengeldbörse, auf dem Merkblatt oder telefonisch.

Vermittlung: über Mitglieder der Seniorenvertretung Eitorf. Ein Vorgespräch ist nach Terminabsprache erforderlich.

Anmeldevordrucke und Merkblätter: Finden Sie auf der

Internetseite zum Downloaden oder bei

der Tourist-Information im Rathaus Eitorf

www.taschengeldboerseeitorf.jimdofree.com

Mail:

taschengeldboerseeitorf@web.de

Tel.:

02243 8413739 Dr. Renate Dietz

02243 4182 Werner Krautscheid