14. November • 17:00 Uhr

Heimpel – ein musikalisches Erlebnis der besonderen Art

Die Kulturabstinenz ist erst einmal zu Ende und wir freuen uns, wieder an Orten sein zu dürfen, die uns inspirieren, innehalten lassen und die Welt wieder mit anderen Augen betrachten zu können. Ein solcher Ort ist auch die Biologische Station am Eitorfer Bahnhof.


Am 14.11.21 um 17:00 Uhr ist dort das Trio „Heimpel“ anzutreffen, Mieke Stoffelen (Gesang, Akkordeon, Ukulele), Hermann König (Gesang und Gitarre) und Petra Herdtle (Violine) verzaubern seit über acht Jahren ihr Publikum mit zumeist eigenen Stücken, Chansons, Folk, Balladen auf Deutsch, Französisch, Italienisch oder Englisch, mal nachdenklich, mal eher zum Schmunzeln, aber auf jeden Fall nie langweilig. Es den Liedern spricht die Lebenserfahrung, sie berühren, lassen innehalten und es gelingt dem Trio dabei, eine erstaunliche Leichtigkeit herzustellen, auch da, wo es schwer werden könnte. Mit einem bezaubernden Lächeln und verzaubernden Klängen nimmt Heimpel sein Publikum mit auf eine musikalische Reise durch Landschaften, die uns vertraut sind und die dann doch wieder in einem ganz anderen Licht erscheinen. Nicht zuletzt diese Qualität hat inzwischen dazu geführt, dass Heimpel in der Region zum Geheimtipp wurde.

Es gilt die 3G-Corona-Regel: Zutritt zum Konzert haben geimpfte, getestete (höchstens 24 Std. alter Test) und genesene Personen.

Biologische Station, Eitorf

Veranstalter: Heimpel, Kulturbüro der Gemeinde Eitorf und Biologische Station Eitorf

Preis: Der Eintritt ist frei. Es gehjt im Verlaufe des Konzertes ein Hut herum.