Bilanz

So war das Jahr 2021 in Eitorf

Die Gemeindeverwaltung zieht Bilanz. 


  • Jahresrückblick 2021 Gemeindewerke

Auch in 2021 haben die Gemeindewerke Eitorf weiter am Erhalt, der Sicherung und Modernisierung der Trinkwasserversorgung und der Abwasserbeseitigung gearbeitet – und das bei gleichzeitiger Gebührenstabilität. So wurden die Wasserleitungen und Kanäle im Bereich der Leienbergstraße / Bergstraße erneuert und vergrößert, Kanalleitungen im östlichen Gemeindegebiet saniert und Wasserleitungen in Halft, Bach und Lützgenauel neu gelegt. Parallel dazu ist das Wasserwerk an seinen neuen Standort in das Gewerbegebiet „Im Auel“ umgezogen. Auch für 2022 sind wieder umfangreiche Sanierungen im Bereich der Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung vorgesehen, deren Umfang aus dem Flyer zur Jahresverbrauchsabrechnung Anfang des kommenden Jahres entnommen werden kann.

  • Jahresrückblick 2021 Bauamt

Ausbau der Straße „Auf der Könenwiese“

Abgeschlossen sind die Straßenbaumaßnahmen in Eitorf-Lindscheid, „Auf der Könenwiese“.

Hier wurde zur Erschließung eines Baugebietes zwischen dem „Heiderweg“ und der „Überdorfstraße“ eine Baustraße errichtet. Dies ist eine der Voraussetzungen für die Erteilung von Baugenehmigungen. Von ca. 10 möglichen Wohngebäuden sind bereits zwei im Bau.

Erneuerung der „Leienbergstraße“

Ebenfalls abgeschlossen wurden im Dezember die vollständige Erneuerung der „Leienbergstraße“ sowie ein Teilstück der „Siegstrasse“ zwischen „Bergstraße“ und „Poststraße“. Nach über 60 Jahren und vielen Reparaturen war nunmehr eine vollständige Sanierung der Straße erforderlich. Die Leienberggstraße ist eine verkehrswichtige Haupterschließungsstraße im Ortskern Eitorf´s, nicht nur während der Kirmes und für den Rosenmontagszug. Mit der Erneuerung wurde auch erstmals ein ausreichend breiter Gehweg auf der westlichen Straßenseite (Seniorenheim „Haus am Eipbach“) angelegt.

Neubau Bauhof, Gemeindewerke und Freiwillige Feuerwehr

Nach nur knapp 18 monatiger Bauzeit wurden die neuen Immobilien für den Baubetriebshof, die Gemeindewerke sowie die Freiwillige Feuerwehr in der Siegstraße 169/170 bezogen. Die Mitarbeiter, insbesondere aber auch die Freiwilligen, verfügen nun über zeitgemäße Räumlichkeiten eine Infrastruktur für die nächsten Jahrzehnte. Die Freiflächen wurden mit einer Blühwiese angelegt.

  • Jahresrückblick 2021 Ordnungsamt

Die Coronakrise beschäftigte das Ordnungsamt das ganze Jahr 2021 intensiv. Leider musste 2021 deshalb auch die Eitorfer Kirmes erneut abgesagt werden. Aber der Weihnachtmarkt konnte am 1. Adventswochenende stattfinden.

Die Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Hochwasser / Starkregen wurde nach den Unwettern in der näheren Region intensiviert. Die Park-App „Parkster“ wurde erfolgreich in Eitorf eingeführt und erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Das Kulturprogramm konnte - mit namenhaften Künstlern - unter Coronabedingungen wieder aufgenommen werden. Die Eitorfer Künstlertasse wurde erfolgreich etabliert. Vor den ersten kommunalen Gebäuden wehen die Flaggen mit dem neuen Logo.

Alle gemeindlichen Fahrzeuge wurden mit dem attraktiven, neuen Logo beklebt.