Wegen Corona

Rosenmontagszug 2021 fällt aus

Nun steht es fest: Die Gemeinde Eitorf als Veranstalter und der Festausschuss Eitorfer Karneval e.V. als Organisator haben in enger Abstimmung gemeinsam entschieden, dass der Rosenmontagszug am 15.02.2021 wegen der Corona-Pandemie ausfallen muss. Auch die im Anschluss an den Zug stattfindende „Party op dem Maat“ findet nicht statt.


Der Eitorfer Rosenmontagszug zählt mit rund 1.000 Teilnehmern und Tausenden von Zuschauern am Straßenrand zu den attraktivsten Karnevalsumzügen im Rhein-Sieg-Kreis. An eine verantwortungsvolle Durchführung des Umzuges ist jedoch während einer Pandemie nicht zu denken. Die Besucherströme können nicht unter Einhaltung der Abstandsregeln gelenkt werden und auch die Verantwortung gegenüber den Teilnehmern ist einfach zu groß. Zudem lässt die andauernde, angespannte Infektionslage für Februar 2021 keine verlässliche Planung dieser Veranstaltung zu.

In den vergangenen Jahren kam es immer wieder am Rosenmontag sturmbedingt zu Krisentreffen von Gemeinde, Festausschuss, Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst, um gemeinsam eine Entscheidung über die (Nicht-)Durchführung des Zuges zu treffen. Immer wieder bewies man gemeinsam ein gutes Fingerspitzengefühl. Die Corona-Pandemie lässt den Verantwortlichen diesmal jedoch keine andere Chance.

Alle Karnevalsgesellschaften, Vereine und Gruppen, die gerne am Eitorfer Rosenmontagszug teilgenommen hätten, möchten wir auf die Session 2022 vertrösten. Bewahren sie ihre kreativen Ideen oder bereiten sie sogar schon ihre Wagen und Kostüme unter Einhaltung der AHA-Regeln während der Corona-Pandemie vor; so bleibt 2022 mehr Zeit zum Karneval feiern.