Klimaschutz

Klimaschutzpreis für Schule an der Sieg

Umwelthelden AG von Julia Mühlhausen erhält Auszeichnung von Innogy


Für die Bewerbung zum diesjährigen Klimaschutzpreis hatte Julia Mühlhausen eine tolle Präsentation der vielen Aktionen der „Naturhelden AG“ der Schule an der Sieg zusammengestellt in der eine Auswahl der vielen nachhaltigen Projekte vorgestellt wurde. Heckenanpflanzungen, Vogelnistkästen, Insektenhotel, Blumenwiese, Amphibienteichbau und vieles mehr wurde in den letzten Schuljahren verwirklicht. Dafür gab es nun den Klimaschutzpreis den Frau Elisabeth Schlüter von Innogy im Beisein von Bürgermeister Dr. Storch, stellv. Schulleiter Heiko Fritzsche und einigen Schülerinnen und Schülern der AG überreichte. „Wir freuen uns immer solche guten Projekte honorieren zu dürfen“, so Frau Schlüter bei der Ehrung. „Das Preisgeld wird natürlich in neue schöne Umweltschutzprojekte der „Umwelthelden AG“ investiert“, versprach die engagierte „Nachhaltigkeits-Lehrerin“ Mühlhausen, „uns gehen da die Ideen nie aus. Man kann noch so viel auf den Weg bringen!“ Sobald Corona es wieder zulässt, werden deshalb die „Umwelthelden“ viele neue Pläne angehen.