Soziales Engagement

Hohe Ehrung für Diakon Horst Geuss

v.r.n.l: W.Bennerscheidt/Verbandsratsvorsitzender SKM, A.Müller/stellvertretende Vorsitzende SKFM Eitorf, Diakon H.Geuß/Vorsitzender SKFM Eitorf, C.Geuß + M.Bähr/ SKFM, R.Viehof/ Bürgermeister Eitorf
v.r.n.l: W.Bennerscheidt/Verbandsratsvorsitzender SKM, A.Müller/stellvertretende Vorsitzende SKFM Eitorf, Diakon H.Geuß/Vorsitzender SKFM Eitorf, C.Geuß + M.Bähr/ SKFM, R.Viehof/ Bürgermeister Eitorf

Nach einer vorausgegangenen Messe in der Kirche von Alzenbach ehrten der SKM - Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e.V. sowie der SKFM Eitorf Diakon Horst Geuß in einer Feierstunde für ein Vierteljahrhundert überaus engagierter Arbeit für Menschen am Rande der Gesellschaft.


Der Vorsitzende des SKM Bundesverbandes, Heinz-Georg Coenen, zeichnete den Jubilar mit der Ehrennadel in Gold für dessen beispielgebendes Wirken und seinen außerordentlichen Einsatz aus.

Der Vorsitzende des Verbandsrates des SKM des Rhein-Sieg-Kreises, Willi Bennerscheidt, würdigte die Arbeit von Horst Geuß als Vorsitzender des SKFM Eitorf sowie gleichzeitiges Mitglied des Vorstandes und später des Verbandsrates des SKM auf Kreisebene in inzwischen 26 Jahren.

Als für die Caritas zuständiger Diakon habe in seiner Person eine fruchtbare Symbiose zwischen der hauptberuflichen Tätigkeit in der Kirchengemeinde Sankt Patricius und dem ehrenamtlichen Engagement an der Spitze des SKFM Eitorf sowie im Verbandsrat des SKM auf Kreisebene bestanden.

Gemeinsam mit der stellvertretenden SKFM Vorsitzenden Annette Müller sowie einem starken Team habe er nach seiner Amtsübernahme das Eitorfer Möbellager für finanzschwache Familien zu einem sozialen Markenzeichen fortentwickelt.

Das soziale Angebot der beiden Organisationen reiche vom Möbellager und der Allgemeinen Sozialberatung bis zur Schuldnerberatung sowie dem Arbeitslosenzentrum und einer Erwerbslosenberatungsstelle unter der Bezeichnung JobJob. Sehr gut entwickelt habe sich auch die Eitorfer Tafel mit der Fahrradwerkstatt.

Besonders hervorzuheben sei aktuell auch der Einsatz des SKFM bei seiner zielgerichteten und deswegen äußerst wirksamen Hilfe für Flutgeschädigte.

Als Diakon längst im Ruhestand sei Horst Geuß unverändert sozial engagiert und stehe auch Pfarrer Johannes Mikrut und der Pfarrgemeinde immer wieder noch zur Verfügung.

Lobende Worte für den Jubilar fand auch Bürgermeister Rainer Viehof, der den Dank der Gemeinde aussprach und neben dem großen sozialen Einsatz auch die Verdienste von Horst Geuß im Pfarrkarneval, bei dem er 30 Jahre lang exzellente Büttenreden gehalten habe, würdigte.

Die stellvertretende SKFM Vorsitzende, Annette Müller, der ihrerseits großes Lob vom SKM gezollt wurde, rundete den Reigen der Gratulanten unter Hinweis auf das gute und freundschaftliche Zusammenwirken aller im SKFM Eitorf tätigen Ehrenamtlichen, das letztlich dessen Erfolgsgeheimnis sei, ab.