Fehlende Hausnummern

Wichtig für Zusteller und Rettungsdienste: Gut sichtbare Nummerierung von bebauten Grundstücken


Gemäß § 11 der Ordnungsbehördlichen Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Gebiet der Gemeinde Eitorf, ist jedes bebaute Grundstück von denjenigen, denen das Grundstück gehört oder die zur Nutzung berechtigt sind, auf eigene Kosten mit der von der Gemeinde festgesetzten Hausnummer zu versehen. Die Hausnummer muss von der Straße erkennbar sein und lesbar erhalten werden.Die Hausnummer ist innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntgabe durch die Gemeinde unmittelbar neben dem Haupteingang des Gebäudes deutlich sichtbar anzubringen. Liegt der Haupteingang nicht an der Straßenseite, so ist sie an der zur Seite gelegenen Hauswand oder Einfriedigung des Grundstücks, und zwar an der dem Haupteingang nächstliegenden Hauswand, anzubringen. Ist ein Vorgarten vorhanden, der das Wohngebäude zur Straße hin verdeckt oder die Hausnummer nicht erkennen lässt, so ist sie an der Einfriedigung neben dem Eingangstor bzw. der Eingangs-tür zu befestigen, ggf. separat anzubringen.

Ziel der Regelung ist es, das Auffinden von Adressen z.B. für Rettungsdienste zu erleichtern. Dies bleibt auch im Zeitalter von Navigationssystemen weiter wichtig.

Das Amt für Bürgerdienste und Stadtmarketing weist auf die Verpflichtung zur Anbringung von Hausnummern hin und bittet, fehlende Hausnummern am Gebäude zu ergänzen. Da zuletzt immer wieder festgestellt wurde, dass diese Verpflichtung nicht eingehalten wird, werden in nächster Zeit verstärkt entsprechende Kontrollen durch Außendienstmitarbeiter durchgeführt. Verstöße gegen die Pflicht stellen Ordnungswidrigkeiten dar, die mit Bußgeld geahndet werden können.