• 26. Juli

Beseitigung von Hundekot

Ab Septermber diesen Jahres können Sie wieder von dem Angebot der Gemeinde Gebrauch machen und beim Gassi-Gehen mit Ihrem Hund im Bedarfsfalle die an der Zentrale des Rathauses in Eitorf kostenlos erhältlichen Kottüten benutzen


Des öfteren gehen Beschwerden beim Ordnungsamt der Gemeinde Eitorf über die Verschmutzung öffentlicher und privater Grundstücke durch Hundekot ein.

Es wird sich vermehrt darüber beschwert, dass Besitzer*innen ihre Hunde auf öffentlicher Fläche bzw. den angrenzenden privaten Grundstücken sich „erleichtern“ lassen. Es wird darauf hingewiesen, dass Hunde private Grundstücke ohne Genehmigung des jeweiligen Grundstückseigentümers nicht betreten darf.

Der Hundekot kann, besonders durch die Verunreinigung von Futtermitteln auf landwirtschaftlicher Fläche, zur Übertragung von Krankheitserregern zwischen Hunden und Wiederkäuern führen. Aus diesem Grund müssen auch die Siegwiesen von dem Kot entfernt werden. Viele der Wiesen werden zur Futtermittelherstellung für Rinder und Kühe benutzt.

In diesem Zusammenhang nochmals eine herzliche Bitte an alle Hundehalte: Ab Septermber diesen Jahres können Sie wieder von dem Angebot der Gemeinde Gebrauch machen und beim Gassi-Gehen mit Ihrem Hund im Bedarfsfalle die an der Zentrale des Rathauses in Eitorf kostenlos erhältlichen Kottüten benutzen.

Nach wie vor gibt es leider immer noch sehr viele Hundebesitzer, die die „Hinterlassenschaft“ ihres Hundes einfach liegen lassen.

Es handelt sich hierbei um eine Ordnungswidrigkeit, die bei Anzeige oder Feststellung auch verfolgt und geahndet wird.