Integration

Der Integrationsrat der Gemeinde Eitorf ist gewählt

Bürgermeister Rainer Viehof hat das Ergebnis öffentlich bekannt gemacht.


(17.06.2021) Am 13. Juni 2021 hat die Wahl der Mitglieder des Integrationsrates stattgefunden. Bürgermeister Rainer Viehof hat das vom Wahlausschuss in seiner Sitzung am 16.06.2021 festgestellte Wahlergebnis inzwischen > hier auf der Eitorfer Internetseite öffentlich bekannt gemacht. Der Integrationsrat besteht aus sieben gewählten Mitgliedern und drei vom Rat der Gemeinde Eitorf hinzubestellten Ratsmitgliedern. Demnach setzt er sich wie folgt zusammen:

Gewählte Mitglieder:

  • Dede, Yonca; Lehrerin; geb. 1993; 53783 Eitorf; ydede@web.de
  • Küçükkaya, Hülja; Bauingenieurin; geb. 1987;53783 Eitorf; huelyasacihan@gmx.de
  • Kamberis, Pavlos; Rentner; geb. 1973; 53783 Eitorf; pavlos.kamberis@gmail.com
  • Yilmaz, Zübeyir; Projektmanager Logistik; geb. 1986; 53783 Eitorf; yilmaz.zuebeyir@gmx.de
  • Ljubic, Kristijan; kfm. Angestellter Rentner; geb. 1973; 53783 Eitorf; kristijanljubic@gmx.de
  • Özyurt, Timur-Ali; Pförtner Betriebssanitäter; geb. 1975; 53783 Eitorf; timurebru@web.de
  • Carvalho Moreira, Antonio Maria; Arbeiter; geb. 1960; 53783 Eitorf; antoniocarvalhomoreira481@gmail.com

Vom Rat hinzubestellte Ratsmitglieder:

  • Miethke, Maria (CDU), Stellvertreterin Kemmler, Renate (FDP)
  • Droppelmann, Petra (Grüne), Stellvertreterin Haas, Anna (Grüne)
  • Gerlach, Karola (SPD), Stellvertreter Jüdes, Alexander (SPD)

Warum gibt es einen Integrationsrat? Eine seiner wesentlichen Aufgaben ist es, die Interessen der Menschen mit Zuwanderungsgeschichte zu vertreten. Er kann sich aber auch mit allen Angelegenheiten der Gemeinde befassen und den Rat und seine Gremien über Probleme und Belange der ausländischen Bevölkerung informieren. Dazu kann er auch Stellungnahmen abgeben und auch eigenständig Öffentlichkeitsarbeit betreiben. Traditionsgemäß ist der Integrationsrat in Eitorf in die Organisation des „Fest der internationalen Begegnung“ eingebunden. Die Corona-Pandemie hat allerdings dazu beigetragen, dass das Fest zuletzt nicht stattfinden konnte. Seine Angelegenheiten regelt der Integrationsrat durch eine Geschäftsordnung.