Aktuelles & Bekanntmachungen Rathaus & Politik Leben in Eitorf Entwickeln & Gestalten Familie, Jugend & Senioren Kultur & Veranstaltungen Wirtschaft Tourismus

Briefwahl

Die Beantragung von Briefwahlunterlagen ist möglich. Die Übersendung der Unterlagen ist allerdings frühestens ab dem 14.08.2017 möglich, da dann erst das Wählerverzeichnis erstellt ist.

Online-Antrag Briefwahlunterlagen

Ich beantrage einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen
Nachname *
Vorname *
Geburtsdatum *
Straße, Hausnummer *
PLZ, Wohnort *
Wahlbezirksnummer/Nummer im Wählerverzeichnis
Aus der Wahlbenachrichtiungskarte sind diese Nummern zu entnehmen. Beispiel: 010/778. Dies steht für den Wahlbezirk 010 und die laufende Nummer778 im Wählerverzeichnis. Die Angaben sind nicht verpflichtend, erleichtern aber die Bearbeitung.
Alternative Zustelladresse
Bemerkungen, Nachricht
Telefon
E-Mail
 
Sicherheitscode
Sicherheitscode wiederholen *

Achtung: Es erfolgt keine Sendebestätigung. Sicherheitscode eingeben und auf "absenden" klicken - und Ihr Antrag erreicht das Wahlamt.

Ihre FAQ-Liste zum Thema Briefwahl

Woraus bestehen die "Briefwahlunterlagen"?
Was ist ein Wahlschein und was ein Stimmzettel?
Wann kann Briefwahl beantragt werden?
Auf welchem Wege kann Briefwahl beantragt werden?
Ist eine Beantragung per Email zulässig?
Gibt es Vordrucke, welche Form ist zu beachten?
Muss ein Vordruck verwendet werden, welche Angaben müssen in einem Briefwahlantrag enthalten sein?
Bis wann können Briefwahlunterlagen beantragt werden?
Wann braucht man eine Vollmacht?
Was muss die bevollmächtigte Person beachten?
Was ist zu tun, wenn die Antragstellung aus gesundheitlichen Gründen weder schriftlich noch persönlich möglich ist?
Ich habe meine Briefwahlunterlagen verloren. Erhalte ich Ersatz?
Kann schon im Rathaus gewählt werden?
Ich habe auf dem Stimmzettel meine Stimme abgegeben - was muss ich nun tun?
Wenn ich Briefwahl mache, sehen "die im Rathaus", was ich gewählt habe. Stimmt das?
Kann der Wahlbrief in "meinem" Wahllokal vor Ort abgegeben werden.