Bebauungspläne

Bebauungsmöglichkeiten - Wie kann ich wo bauen ?

Der Bebauungsplan enthält als verbindlicher Bauleitplan die rechtsverbindlichen Festsetzungen für die städtebauliche Ordnung. Er ist aus dem vorbereitenden Bauleitplan (Flächennutzungsplan) zu entwickeln. Die Festsetzungen eines Bebauungsplanes haben Satzungscharakter und sind rechtsverbindlich, d. h. sie sind von jedermann zu beachten.
Welche der gesetzlich möglichen Festsetzungen die Stadt trifft, richtet sich insbesondere nach dem Flächennutzungsplan. Der Bebauungsplan braucht sich nicht an bestehende Grundstücksgrenzen zu halten. Er kann von einem zukünftigen Zuschnitt ausgehen, der erst durch eine Grundstücksumlegung geschaffen werden soll. Anders als der Flächennutzungsplan gilt der Bebauungsplan nicht für das ganze Gemeindegebiet sondern setzt die Grenzen seines räumlichen Geltungsbereiches selbst fest.

Im Gemeindegebiet Eitorf existieren insbesondere für den Zentralort zahlreiche Bebauungspläne. Für die Bürgerinnen und Bürger sind die Festsetzungen dann interessant, wenn es konkret darum geht, ein Grundstück zu bebauen bzw. bauliche Veränderungen auf dem Grundstück vorzunehmen.
Vor der Anfertigung eines Bauantrages empfiehlt sich daher ein Abstimmungsgespräch mit dem Sachgebiet Stadtplanung durchzuführen. Dort erhalten Sie auch Auskunft, ob und wie ihr Grundstück baulich nutzbar ist. Bei der Neuaufstellung und Änderung von Bebauungsplänen ist die Mitwirkung der Bürger über die Bürgerbeteiligung gemäß § 3 des Baugesetzbuches sichergestellt.

Zuständige Stellen

Amt für Bauen und Umwelt Bauverwaltung, Planung, Umwelt, Liegenschaften
Anschrift und Öffnungszeiten ->hier

Ansprechpartnerin

Frau Michaela Straßek-Knipp
Telefon: 02243/89147
Telefax: 02243/89179
e-mail: michaela.strassek-knipp@eitorf.de
Zimmer: 204